360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon
Wir haben uns für die neue Fendt 1290 S XD mit eingebautem Schneidwerk entschieden. Auf diese Weise können wir den Kunden eine Kombination von Pressen und Schneiden anbieten
Jørgen Kristensen, Lohnunternehmer mit 13 Mitarbeitern, Dänemark - 936 Vario, Ballenpresse 1290 XD
Wir haben uns für die neue Fendt 1290 S XD mit eingebautem Schneidwerk entschieden. Auf diese Weise können wir den Kunden eine Kombination von Pressen und Schneiden anbieten

Eine Presse mit Schwung!

Die Fendt 1290 XD ist mit einem Schwungrad ausgestattet, das fast doppelt so schwer ist wie das Schwungrad des Standardmodells. Das schwere Schwungrad sorgt für ein höheres Ballengewicht. Diese Erfahrung konnte Jørgens Maskinstation A/S aus dem dänischen Grindsted machen.

Wie die Original-Quaderballenpressen stammt auch die Fendt 1290 XD Ballenpresse aus dem Hesston-Werk in den USA. Statt Ballen in einer Standardgröße von 120 x 130 cm liefert die Fendt 1290 XD Ballenpresse eine Breite von 120 cm und eine Höhe von 90 cm. „XD“ steht für „Xtra Density“. Die Technologie erhöht das Ballengewicht um 20 %.

Verstärkt in mehreren Hinsichten

Um ein höheres Ballengewicht zu ermöglichen, wurden die Pressen in einer ganzen Reihe von Bereichen verstärkt: vom Chassis über die Presskammer bis hin zu Schwungrad und Getriebe. Bereits das Hauptgetriebe wiegt 35 % mehr als bei der Standardausführung. Um die erforderlichen höheren Kräfte auf die Kolben ausüben zu können, wiegt das Schwungrad der XD-Presse über eine halbe Tonne.

Die Presse hat eine enorme Kapazität...

Eingebautes Schneidwerk

Die Fendt 1290 XD ist sowohl als Standardballenpresse als auch mit eingebautem Schneidwerk erhältlich. Ist die Ballenpresse mit Schneidwerk montiert, wird der Modellbezeichnung ein S hinzugefügt. „Wir haben uns für die neue Fendt 1290 S XD mit eingebautem Schneidwerk entschieden. Auf diese Weise können wir den Kunden eine Kombination von Pressen und Schneiden anbieten. Es ist das erste Mal, dass wir eine Ballenpresse mit eingebautem Schneidwerk haben. In dieser Saison wurden etwa 10 % geschnitten. Die Kunden waren in der ersten Linie Milchbauern, die das Schnittgut im Vollfutter anwenden. Die Ballenpresse kann mit bis zu 19 Messern bestückt werden. Für die Futterernte verwenden wir alle Messer an der Presse“, erklärt Jørgen Kristensen von Jørgens Maskinstation A/S.

Über Jørgen Maskinstation: Vom Einmannbetrieb zu einem großen, eingeschworenen Team

Jørgen Kristensen gründete sein Unternehmen 2006 als Einmannbetrieb. Inzwischen beschäftigt die Firma 13 festangestellte Mitarbeiter während der Saison sowie einige Ablöser. Das Unternehmen ist eine traditionelle Maschinenstation für landwirtschaftliche Maschinen. Der Schwerpunkt liegt auf der Gülledüngung sowie der Aussaat und der Ernte von Gras, Getreide und Mais.

Das Garn bestimmt

Neben den neuen Quaderballenpressen verfügt Jørgens Maskinstation A/S über zwei herkömmliche Quaderballenpressen und eine Rundballenpresse. Durch die Fendt 12130 kannte Jørgen Kristensen die Qualität der in den USA gefertigten Ballenpressen von Fendt.
„Die Fendt 1290 S XD ist im Grunde eine herkömmliche Quaderballenpresse. Nur der Hauptpresskanal wurde niedriger gestaltet. Hierdurch erhält die Ballenpresse eine enorme Kapazität und kann die Leistung eines Fendt 936 voll ausnutzen. Wir fahren mit einem Parkland Ballenwagen mit Wiegesystem hinter der Ballenpresse. Auf diese Weise können wir verfolgen, was die Ballen wiegen. Das Gewicht ist selbstverständlich abhängig von der Länge und der Feuchtigkeit der Ballen. Aber auch wenn das Material extrem trocken ist, können wir die Ballen knallhart pressen. Wir haben verschiedene Arten von Garntypen ausprobiert. Letztlich ist es die Garnstärke, die die Grenze dafür setzt, wie hart wir die Ballen pressen können“, erklärt Jørgen Kristensen.

Die Ballengröße der Zukunft

Das Schwungrad der Fendt 1290 XD Ballenpresse wiegt über eine halbe Tonne. In Kombination mit dem einzigartigen Ballenpresssystem entstehen knallharte, gleichmäßige Ballen.

Jørgen Kristensen ist fest davon überzeugt, dass 120 x 90 cm eine Ballengröße ist, die immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. „Verglichen mit herkömmlichen Quaderballen haben die 120 x 90 cm-Ballen eine Reihe von Vorteilen. Zum einen ist das Ballengewicht bedeutend höher, zum anderen sind die Ballen beim Aufladen und beim Transport stabiler. Verglichen mit herkömmlichen Quaderballen können mit dieser Ballengröße mehrere Tonnen Ballen auf einem LKW-Anhänger transportiert werden. Das hat enorme Bedeutung, gerade wenn Ballen nach Holland transportiert werden“, erklärt er und fügt hinzu, dass auch die dänischen Heizkraftwerke allmählich auf die Vorteile der Ballengröße aufmerksam werden.