360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon
Beim Verladen von Heu dreht der Fendt 720 Kreise um unseren anderen Traktor.
Eddie Repp, Ackerbauer aus Oklahoma, USA - 720 Vario
Beim Verladen von Heu dreht der Fendt 720 Kreise um unseren anderen Traktor.

Wenn Geschwindigkeit zählt... und Zuverlässigkeit

Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit sind das A und O bei E & M Repp Farms, Inc., besonders wenn es darum geht, jedes Jahr ca. 8.000 Ballen Bermuda- und Alfalfa-Heu zu erzeugen. Darum haben wir in den letzten beiden Jahren zwei Fendt Traktoren vom Typ 720 Vario über die Livingston Machinery Company gekauft.

Nahe Fort Cobb Lake im Caddo County, Oklahoma gelegen, gehört E & M Repp Farms Eddie und Mary Jane Repp, die den Hof mit Hilfe ihrer Söhne Jeremy und John bewirtschaften. Während der Familienbetrieb aus ca. 890 ha überwiegend künstlich bewässerter Fläche besteht, bewirtschaftet der älteste Sohn John ca. 1010 ha in eigener Regie. Allerdings teilt sich die Familie immer noch die Arbeit und einen Teil der Ausrüstung, darunter den ersten Fendt, den sie angeschafft hat. Haupterzeugnisse der beiden Höfe sind Bermuda- und Alfalfa-Heu sowie Baumwolle, aber auch Erdnüsse, Mais, Soja und/oder Weizen, je nachdem, wie sich die Preise entwickeln.

„Der Fahrkomfort und das Getriebe sind zwei der besten Aspekte des Fendt Traktors bei der Heuproduktion“, kommentiert Jeremy. „Die serienmäßige Kabinenfederung macht raue Felder weniger beschwerlich, und das Vario Getriebe und das TMS (Traktormanagementsystem) liefern die ideale Mischung aus Fahrgeschwindigkeit und Drehmoment. Ich mag außerdem, dass ich die Hydraulik individuell einstellen kann, ohne die Kabine zu verlassen, “ fügt er hinzu und beschreibt, wie sich Durchfluss und Betätigungszeit der einzelnen Funktionen anpassen lassen und wie über die Schaltflächen des Varioterminals sogar eine Zuordnung der Schieberventilsteuerung in beliebiger Kombination möglich ist.

Obwohl die Traktoren vor allem die vier Ballenpressen des Betriebs – je eine große und eine kleine Quaderballenpresse sowie zwei Rundballenpressen – ziehen, werden sie auch für den Transport und die Verladung der Ballen auf Sattelanhänger eingesetzt. Deswegen ist Jeremy auch sehr erfreut darüber, wie einfach der Tausch der Frontlader-Anbaugeräte ist. Allerdings haben die Repps festgestellt, dass sich ihre Fendt Traktoren gleichermaßen auf Feldern mit Reihenkulturen heimisch fühlen, wo sie zum Pflanzen und Ernten von Erdnüssen, zum Häckseln von Stängeln und für andere Feldarbeiten wie dem Ziehen des Grubbers, der Egge und der 7,60-Meter-Scheibenegge eingesetzt werden.

„Bis jetzt sind unsere Fendt Traktoren äußerst zuverlässig mit nur sehr wenigen Störungen, von denen sich die meisten per Telefon beheben ließen“, stellt Mary Jane fest. „Auch der niedrigere Kraftstoffverbrauch der Fendt Traktoren war für uns sehr erfreulich.“ Im letzten Herbst erhielten die Repps außerdem die Möglichkeit, sich bei einer Fendt Kundenreise zu unserem Werk in Deutschland und einem Besuch der Messe Agritechnica davon zu überzeugen, wie solide die Fendt Traktoren gefertigt sind.

„Wir waren völlig überwältigt davon, wie groß die Agritechnica Landwirtschaftsmesse war“, erzählt Mary Jane. „Wir haben zwei Tage dort verbracht und trotzdem nicht alles gesehen. Außerdem hatten wir viel Spaß bei der Fendt Werksführung. Besonders beeindruckt hat uns die Sauberkeit des Werks und wie gut organisiert die Teile- und Fertigungsstraßen waren. Das hat unsere Wertschätzung für die Traktoren von Fendt voll und ganz bestätigt.“

„Ganz besonders beeindruckt hat uns der Fahrkomfort dieses Traktors im Vergleich zu unseren anderen Traktoren“, fügt Eddie noch hinzu. „Deswegen sparen wir mit den Fendt Traktoren definitiv Zeit. Wenn man auf rauem Untergrund im Traktor nicht umhergeschleudert wird, schafft man einfach mehr, “ betont er und merkt an, dass die Fußbetätigung des stufenlosen Vario Getriebes ebenfalls hilfreich ist. „Beim Verladen von Heu dreht der Fendt 720 Kreise um unseren anderen Traktor“.