360-icon download left-arrow left-doublearrow nav-dot pdf-icon rss-icon search-icon spot-icon subnavi-icon close-icon info-icon
Von allen Traktoren, mit denen ich je gearbeitet habe, hat mir Fendt immer am besten gefallen!
Vandersanden Farms, Milchviehbetrieb im Süden Michigans, USA - 800 Vario
Von allen Traktoren, mit denen ich je gearbeitet habe, hat mir Fendt immer am besten gefallen!

Stijn Brebels wuchs auf einem Milchviehbetrieb auf. Er hatte bereits mit einer Reihe verschiedener Traktormarken gearbeitet, bevor er in die USA ging, und dort Betriebsleiter von Vandersanden Farms (VDS) wurde, einem Milchbetrieb mit 5.000 Tieren im südlichen Michigan. Als die geleasten John Deere® Traktoren nach drei Jahren Einsatz ausgetauscht werden sollten, konnte Brebels die Eigentümer überzeugen, dass Fendt die bessere Wahl ist. Daraufhin lieferte die Plevna Implement Company in Nappanee, Michigan vergangenen November zwei Traktoren des Typs Fendt 828, zwei Modelle des Fendt 822 und zwei Traktoren der Baureihe 8700 von Massey Ferguson® an den Betrieb.

Traktoren von Fendt sind sparsam

„Wir haben bereits über 200 Betriebsstunden mit den Traktoren von Fendt gesammelt“, sagte Brebels, der in den vergangenen vier Jahren für das Management des Geräteparks und der Produktion des Milchviehbetriebs verantwortlich war. „Bis jetzt wurden sie ausschließlich zum Transport und Streuen von Mist eingesetzt. Dabei haben sie jedoch nur ungefähr halb so viel Kraftstoff verbrauchten, als die Traktoren von John Deere für dieselbe Aufgabe zuvor.“

Zu Stijn Brebels Aufgaben gehören auch Anbau und Ernte des Futters für die beiden anderen Milchviehbetriebe von Vandersanden Farms in Michigan. Auf dem Hof in Scott sind 1.800 Kühe und ein Melkkarussell für 40 Kühe. Brebels leitet diesen Betrieb. Der andere Hof, mit 3.200 Kühen und einem Melkkarussell für 60 Kühe liegt in Fulton.

„Wir bauen auf etwa 526 Hektar Eigenland Mais und Alfalfa für die Silageproduktion an“, erklärt er. „Zusätzlich kaufen wir weitere 1335 Hektar an Mais und Alfalfa auf dem Halm, das wir als Futter für die Milchproduktion ernten.“ Neben dem transportieren und streuen von Mist mit zwei Miststreuern für flüssigen Mist und vier weiteren für festen Mist werden die Traktoren von Fendt zum Mähen von Heu mit Dreifach-Mähwerken und zur Schwadablage für den Feldhäcksler eingesetzt. Da Mais bei der Zusammenstellung des Futters eine wichtige Rolle spielt, werden die Traktoren außerdem zeitweise für Pflanz- und Bodenbearbeitungsarbeiten eingesetzt.

„Von allen Traktoren, mit denen ich je gearbeitet habe, hat mir Fendt immer am besten gefallen“, fügt Brebels hinzu. „Deshalb hielt ich sie für eine gute Wahl für den Betrieb. Ich mag besonders den Komfort und die Qualität. Die Verarbeitung und Konstruktion sind in jedem Detail überlegen.“ Brebels sagt außerdem, dass die Traktoren von Fendt auch besonders einfach zu bedienen sind, was den anderen Mitarbeitern einen mühelosen Umstieg ermöglichte. Die Fendt Traktoren haben sich bewährt, was auch die in Belgien sitzenden Eigentümer sicher so sehen werden. Ein Blick auf die Treibstoffrechnung sollte ihnen genügen, um die Wahl von Stijn Brebels für Fendt Traktoren gutzuheißen.

Die Baureihe Fendt 800 Vario ist „genau richtig“

Egal ob sie zur Bodenbearbeitung, zum Ziehen von Getreideanhängern oder Miststreuern, zum Heuen mit Dreifach-Mähwerken, zum Antrieb von großen Quaderballenpressen oder für zahlreiche andere Aufgaben eingesetzt werden – die Traktoren der Baureihe Fendt 800 haben unter Beweis gestellt, dass sich ihre Größe perfekt für eine ganze Reihe von Produzenten in den USA und Kanada eignet. Für sie ist ein Modell der Reihe Fendt 800 „nicht zu groß und nicht zu klein; sondern genau richtig.“

„Erhältlich in vier Ausführungen mit einer maximalen Motorleistung von 220 bis 280 PS, hat die Baureihe Fendt 800 die ideale Größe für einen Großteil der Betriebe in Nordamerika“, sagte Josh Keeney, Manager für das taktische Marketing in Nordamerika bei Fendt. „Und dennoch bietet die Baureihe praktisch dieselben Funktionen und Ausstattungsmerkmale wie die größere Baureihe 900. So brauchen die Kunden auf nichts zu verzichten, auch wenn sie einen kleineren Traktor wählen, der für ihre Zwecke besser geeignet ist.“